Automechanika 2018: Neues Service- und Schulungsangebot für Werkstätten

Dieser Beitrag ist wie folgt aufgeteilt:

    Johnson Controls präsentiert auf der Automechanika 2018 in Frankfurt auf seinem Messestand E10 in Halle 4.1 eine neue Generation von Service- und Schulungsangeboten für Werkstätten. Die steigende Zahl von elektrischen Verbrauchern und die Ausstattung der Fahrzeuge mit Start-Stopp-Systemen erfordert ein Umdenken der Werkstätten, damit sie ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können. Mit einem erweiterten Serviceangebot unterstützen Johnson Controls und VARTA Werkstätten bei jedem Schritt des Batterieaustauschs.

    • Steigende Komplexität der Fahrzeuge erfordert neues Serviceangebot für Werkstätten
    • Erweitertes VARTA-Partner-Portal unterstützt Werkstätten mit Tools und Know-how für Effizienzsteigerung und erhöhte Kundenzufriedenheit
    • Einführung einer technisch verbesserten Nutzfahrzeugbatterie

     

    Zu diesem Zweck wurde das VARTA-Partner-Portal um Informationen erweitert, mit denen Werkstätten detaillierte Einbauanweisungen für nahezu 98 Prozent aller Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Durch die von VARTA angebotenen neuen Multimedia-Schulungen werden Mechaniker zu Experten für konventionelle und fortschrittliche Batterietechnologien. Darüber hinaus bringt das Unternehmen eine neue Nutzfahrzeugbatterie mit innovativer Technologie auf den Markt, die die Lebensdauer der Batterie verlängert und das Ausfallrisiko bei Nutzfahrzeugen reduziert, die mit Kühlvorrichtungen oder anderen Verbrauchern ausgestattet sind. „Die neue Batterietechnologie für Nutzfahrzeuge ist die optimale Lösung für Fahrer, Fuhrparkleiter und Logistikunternehmen, um die Herausforderungen von heute und morgen zu meistern“, sagt Ulrich Eich, Vice President Aftermarket EMEA bei Johnson Controls Power Solutions.

     

    Die Batterie ist das Herz des Systems

    Endverbraucher legen verstärkten Wert auf effiziente, leistungsstarke und sichere Autos. Das heißt, dass Fahrzeuge mit zahlreichen Technologien und elektrischen Funktionen auf dem neuesten Stand der Technik sein müssen. Dies erfordert eine kontinuierliche Überwachung und regelmäßige Wartung, damit sie auch unter extremen Bedingungen funktionieren. Darüberhinaus sind immer mehr Fahrzeuge mit Start-Stopp-Systemen ausgerüstet und die Komplexität der elektrischen Komponenten nimmt kontinuierlich zu. Infolge dieser Entwicklungen hat sich die Aufgabe der Batterie verändert. Sie ist heute das Herz des Systems und versorgt die unterschiedlichsten Fahrzeuge im täglichen Einsatz mit Energie. Um für jede der komplexen Batterielösungen einen einzigartigen Service anbieten zu können, sind Know-how und umfangreiche Fähigkeiten erforderlich. „Heute ist jedes dritte Fahrzeug mit einem Start-Stopp-System ausgestattet, das eine Wartung durch die Werkstätten erfordert. Werkstätten benötigen mehr Unterstützung und einen zuverlässigen Partner, um die Anforderungen in diesem sich stetig verändernden Geschäft zu erfüllen“, erklärt Eich. „Die Batterie ist das Herz des Systems und die Werkstätten sind das Herz des Wandels. Wir möchten unsere Partner mit den besten Lösungen unterstützen, damit sie für diese neuen Herausforderungen optimal gerüstet sind.“

    Aus diesem Grund stellt VARTA für Werkstätten ein umfangreiches Serviceangebot bereit, sodass diese den Endverbrauchern die besten Produkte und den bestmöglichen Service anbieten können. Das Angebot umfasst ein erweitertes VARTA-Partner-Portal 2.0, in dem Werkstätten auf neue Online-Tutorials und Informationen zu einer noch größeren Zahl von Fahrzeugtypen zugreifen können. Des Weiteren bietet VARTA  ein aktualisiertes Preventative Maintenance Programm, Multimedia-Schulungen und Servicelösungen an, die den Anforderungen einer neuen Generation von Mechanikern gerecht werden.

    Leistung für die Nutzfahrzeuge von morgen

    Die Logistikbranche verändert sich mit großer Geschwindigkeit. Durch die große Nachfrage nach unbegrenzten Transportlösungen müssen Nutzfahrzeuge länger auf der Straße sein, sodass weniger Zeit für den Batterieaustausch zur Verfügung steht. Daher benötigen moderne Nutzfahrzeuge eine fortschrittliche Batterietechnologie, die den Fahrkomfort erhöht und die Gesamtbetriebskosten durch eine längere Batterielebensdauer und ein reduziertes Ausfallrisiko minimiert. Mit der neuen und einzigartigen Nutzfahrzeugbatterie, die auf der diesjährigen Automechanika präsentiert wird, werden Johnson Controls und VARTA diesen veränderten Anforderungen gerecht.

    Mechanic Games mit VARTA Flipper

    Die Automechnika 2018 veranstaltet gemeinsam mit dem Verein Freier Ersatzteilemarkt e.V. (VREI) und 15 seiner Mitglieder die „Mechanic Games“. Die Messe kombiniert so, wie schon in 2016, Information mit Spaß und Spiel. In Mini-Spielen, wie zum Beispiel Kolbenheben, Hau den Lukas, Racing Car Challenge, Bull Riding und vieles mehr, werden Köper und Geist gefordert. VARTA ist in diesem Jahr mit einem Flipper-Spiel vertreten.

    Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Anmeldung im Vorfeld der Automechanika oder bei den Mechanic Games vor Ort am Infocounter auf dem Freigelände. Wer sich vorab anmeldet, erhält eine kostenfreie Eintrittskarte zur Messe.