Präventiver Batteriecheck – warum ist er so wichtig?

Dieser Beitrag ist wie folgt aufgeteilt:

    Die Anforderungen an eine Autobatterie in einem modernen Auto sind groß. Viele elektrische Verbraucher und Assistenzsysteme haben den Stromverbrauch deutlich ansteigen lassen: In den letzten 20 Jahren ist die Anzahl an Verbrauchern um 750% gestiegen. Die Auswirkungen sind unübersehbar – auch in der aktuellen Pannenstatistik des ADAC.

    Viele Pannen durch schlecht gewartete Batterie

    Bei klassischen Fahrzeugen mit konventioneller Batterie wird die Autobatterie hauptsächlich durch den Start des Fahrzeugs belastet und schon kurz danach von der Lichtmaschine wieder aufgeladen. Der Einbau der Batterie stellte keine große Schwierigkeit dar und verlangte anschließend wenig Pflege. Mit der Einführung wartungsfreier Batterien entfiel auch das Nachfüllen von destilliertem Wasser. Selbst Werkstätten zollten der Autobatterie wenig Beachtung und wurden erst aktiv, wenn sich der Akkumulator dem Ende der prognostizierten Nutzungsdauer näherte oder Probleme beim Starten oder Laden auftauchten. In den vergangenen Jahren erhielt die Batterie jedoch eine neue Rolle. Die Statistik des ADAC zeigt, dass heute bei 39,9 % aller Autopannen die Ursache bei einer defekten oder ausgelaugten Batterie liegt – regelmäßige Batterietests beugen dem vor.

     

    Der mobile Stromverbrauch wächst

    Der erhöhte Stromverbrauch durch die gestiegene Anzahl von elektrischen Verbrauchern und elektronischen Assistenten ist ein Grund. Noch mehr strapaziert wird die Batterie in Fahrzeugen mit Start-Stopp-Automatik. Hier muss sie sämtliche Verbraucher auch bei stillstehendem Motor mit Strom versorgen und die Belastung des ständigen Auf- und Entladens verkraften.
    In Zukunft kommen wohl noch mehr Aufgaben auf die Autobatterie zu. Mit dem Einzug vernetzter Autos wachsen die Anforderungen an einen zuverlässigen, leistungsstarken Energiespeicher. Die Abhängigkeit von einer gut funktionierenden Batterie wächst und wird zunehmend sicherheitsrelevant.

     

    Präventiver Batteriecheck – wichtig wie der Reifenwechsel

    Der präventive und regelmäßig durchgeführte Batteriecheck wird daher immer wichtiger. VARTA® unterstützt Werkstätten mit einem Batterie-Test-Check-Programm.

    Ähnlich wie ein Ölwechsel, Reifenwechsel oder der Klimaanlagenservice ist von einer Werkstatt auch die Autobatterie in die Wartungsroutine einzubeziehen und intensiv zu prüfen. Jedes Mal, wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug in die Werkstatt fahren, sollte gleich die Batterie mitgeprüft werden. Wichtig ist, den Zustand des Akkumulators zu analysieren, bevor Sie unvermittelt und im ungünstigsten Augenblick mit einer Panne liegenbleiben.

    Endkunden und -kundinnen wird die Suche nach einer Werkstatt, die einen kostenlosen Batteriecheck anbietet, über die Suchfunktion auf https://www.varta-automotive.de/de-de erleichtert. Dort können Autofahrer und Autofahrerinnen schnell den nächsten VARTA-Partner für einen Batteriecheck finden.